Archiv Fotomontage I - Deutschland-es-brennt

Direkt zum Seiteninhalt

Archiv Fotomontage I

SATIRE

Wo bleibt der BAMBI für Joe Rieg ?

Joachim Löw präsentierte stolz seinen Bambi für gelungene Integration, stehen doch in seiner Deutschen Fußball Nationalmannschaft einige Kicker mit Migrationshintergrund. Stolz präsentiert er seinen Integrations-Bambi mit den Worten: "Deutschland steht drauf, aber Multikulti steckt drin". Und das, wo grad mal eine Handvoll Fußballer mit Integrationshintergrund nach dem Ball treten - allesamt Millionäre, allesamt Fußball besessen. Allesamt von Jogi handverlesen.

Bei so viel Übereinstimmung wird Integration zum Selbstläufer. Da sind keine Arbeitsverweigerer dabei, keine motorisch gestörten "Bewegungslegastheniker". Allesamt sprechen sie deutsch, keine Querulanten oder religiöse Fanatiker stören den Trainingsbetrieb.

Wenn dieses Beispiel überhaupt was taugt, dann als Beispiel, wie Merkel ihre Integrationspolitk hätte aufbauen müssen: Aber genau das Gegenteil von Löw hat sie getan: Merkel hat die Einwanderer unkontrolliert hereingelassen, geschweige denn berufen, sie hat keine Ziele ausgegeben, keine Trainingpläne erstellt, keine Traingszeiten festgelegt. So kamen denn Willige und Unwillige, Anständige und Kriminelle, Analphabeten und Akademiker.....

Dass das nicht funktionieren kann, ist selbstverständlich. Und nun stellt man in der Propagandashow namens BAMBI eine Mannschaft vor, die nach außen zeigen soll, wie gut doch Integration funktioniert. Eine Mogelpackung, wie sie uns Regierung und Medien Tag für Tag vorgaukeln. Motto: Guckt mal, so schön ist Muttis Integration.

Geeigneter wäre eine Wald- und Wiesenmannschaft gewesen, in der Deutsche, Afghanen, Araber, Juden, Jeshiden, Obdachlose und Akademiker spielen. Das wäre ein Spiegelbild der Gesellschaft gewesen. Aber nein, die Verblödung des Volkes wird weitergeführt.

Und ich fordere jetzt (allen Ernstes) einen BAMBI für Joe Rieg und den Deutschen Fechterbund: Da reiste doch eine Säbel-Nationalmannschaft zu den Olympischen Spielen nach Sydney, die so Multi-Kulti war, wie es krassen nicht geht.

Alexander Weber (Argentinische Wurzeln) Dennis Bauer (Deutsch) Willi Kothny (Thai) und Eero Lehmann (Marokko). Da hat keiner von Multikulti gesprochen. Die Jungs waren sowas von Integriert, dass da nicht nur Deutsch drauf stand, sondern auch Deutsch drin war, und sie für ihre Heimat Deutschland zwei Bronzemedaillen holten

Bundestrainer Joe Rieg hätte schon im Jahr 2000 diesen BAMBI verdient. Aber damals hat ja Integration noch funktioniert, weil sie mit Augenmaß betrieben wurde. Und dieses Augenmaß fehlt Angela Merkel. Sie lud alle großzügig und ohne jemanden zu fragen (z.B. das Parlament) an den gedeckten Tisch Deutschland und präsentiert dem Volk die Rechnung und das zahlt gezwungenermaßen, denn: So lasch die Justiz gegen Verbrechen aus den Reihen der "Gäste" vorgeht, so erbarmungslos schlägt sie gegen jene zu, die ihre Steuern oder Zwangsabgaben nicht bezahlen. Und mit dieeseem Geld zahlt sie unter dem Jubel der Presse ihre gigantische Fehlleistung.


Ist Weihrauch wirklich ein Fake, oder wurde er bewusst erschaffen?

Selten hat jemand, den es gar nicht gibt, auf Facebook so viel Wirbel ausgelöst, wie Tobias Weihrauch. Unter dem Etikett der GRÜNEN hatte er gepostet, man solle möglichst schnell Syrer und Afrikaner nach Deutchland holen, um ein Erstarken der AfD zu verhindern. Diese Meldung wurde auf sehr vielen FB-Seiten von Sympathisanten der AfD gepostet. Doch es stellte sich heraus, dass die Meldung eine aufwendig hergestellte Fälschung war, die nur von Fachleuten als solche erkannt werden konnte. Die Links Grünen lachten sich kaputt und waren in ihrem Vorurteil gestärkt, die Konservativen Kräfte glauben alles, wenn es nur gegen sie geht.

Doch ist dem so? Es lohnt, der Sache nachzugehen. Wer könnte Interesse an so einer Fälschung haben?

- Nun, es könnte ein Spassvogel sein, der sich jetzt diebisch über seinen Coup freut.

- Es könnten AfD Sympathisanten sein, die den GRÜNEN eins auswischen wollten. Doch damit hätten sie sich letztlich ein Eigentor geschossen.

- Dass es die Regierung selbst ist, halte ich für ausgeschlossen, und mein Bauchgefühl sagt mir, dass auch der russiche Geheimdienst als Urheber eher unwahrscheinlich ist.

- Blieben die GRÜNEN selbst, die mit so einem Fake gleich zwei Fliegen mit einer Klappe gefangen hätten. Einmal würden sie mit dieser Botschaft das transportieren, was sie seit Jahrzehnten als Losung ausgeben. Eine Claudia Roth und ein Heiko Maas spazieren hinter Transparenten her, auf denen "Deutschland verrecke" steht. Cem Özdemir wünscht sich ein Islamisches Deutschland und Daniel Cohn-Bendit hatte schon vor Jahrzehnten die Idee, Deutschland "auszudünnen". Und genau in diese Richtung geht die Forderung von Thobias Weihrauch. Nur ihn gibt es nicht. Die GRÜNEN können somit ihre ureigenste Botschaft intern verbreiten, sich gleichzeitig davon distanzieren und anderen vorwerfen, sie seinen leichtgläubig auf einen Fake hereingefallen.

Nun, wozu hat Heiko Maas seinen Facebook Spitzeldienst? Er hat genügend Personal, den Urheber dieser Falschmeldung zu finden - sich einfach nur hinzustellen und zu sagen, er wolle Hass-Postings bekämpfen ist billige Augenauswischerei. Jetzt ist er gefordert.

Und noch jemand ist gefordert: Die Main-Stream-Presse, denn ohne sie gäbe es solche Posts erst gar nicht. Die Suche nach der Wahrheit entstand ja erst, als sich ARD, ZDF, Deutsche Welle und einige Zeitungen von der Wahrheit verabschiedeten, Polizeimeldungen über Flüchtlingskriminalität unterdrückten und den Bürger zwangen, nach Alternativen zu suchen.

In meinem Buch www.deutschland-es-brennt.de/ sind diese Methoden der psychologischen Kriegsführung beschrieben.

(Erik Kothny, Journalist)


Sky du Mont. Sie haben über Ihren Spruch eigentlich nachgedacht?

Ihre Eltern sind vor den Nazis nach Argentinien geflohen.
Aber waren ihre Eltern auch wirklich Flüchtlinge? Zogen sie nicht in ein Land, dass weiße Eroberer den Indianern seit 1492 Stück für Stück weggenommen haben? Kamen ihre Eltern nicht auch als verspätete Eroberer?


Die Indianer hatten die weißen Eindringlinge nicht willkommen geheißen. Die Weißen kamen als Eindringlinge. Sie brachten ihre eigenen Götter mit - Vater, Sohn und Hl. Geist - eliminierten den Gott der Indianer. Die einheimische Bevölkerung wurde zwangschristianisiert und einer neuen Rechtsordnung unterworfen. Die Weißen gründeten Parallelgesellschaften, nahmen den Indianen ihr Land weg und drängten sie in Reservate zurück.

Herr du Mont, war es von den Indianern nicht legitim, sich gegen solche Eindringlinge zu wehren? War es nicht legitim, die weißen Eroberer zu bekämpfen? Nach Ihrer Philosophie Herr du Mont waren die Indianer aber fremdenfeindlich, weil sie nicht mit Teddybären warfen, sondern Pfeile verschossen. Da sie ihr Volk gegen ungebetene "Gäste" verteidigten, waren sie ihrer Philosophie nach sogar Nazis.

Was, bitte soll daran schlecht gewesen sein, auf die eigene Abstammung, die eigenen Bräuche, die eigenen Sprache, die eigene Religion stolz zu sein und gegen Eindringlinge zu verteidigen?

Nun stehen wir in Deutschland und Europa vor dem gleichen Problem. Es strömen ungebetene Zuwanderer in unser Land. Dass eine größenwahnsinnige Regierungschefin, sie unter Missachtung von Gesetzen und Verträgen willkommen heißt, ändert nichts daran, dass ein Großteil des Volkes nicht möchte, dass im Schlepptau rechtmäßiger Asylanten auch Millionen ungebetener Invasoren ins Land drängen, Parallelgesellschaften gründen, sich von Einheimischen durchfüttern lassen, ihre eigene grundgesetzwidrige Rechtsprechung (Scharia) einführen und einen blutrünstigen Gott namens Allah installieren wollen, der unsere Seelen vergiftet, unsere Frauen erniedrigt und das Selbstbestimmungsrecht des Volkes (Demokratie) abschafft.

Nun, die Indianer waren der Invasion nicht gewachsen.
Ich, Erik Kothny, will dass uns nicht dasselbe passiert Und Millionen Landsleute wollen das selbe.

Und Sie Herr du Mont, wollen auf der Seite der moralisch Guten stehen?
Sie verlieren kein einziges Wort darüber, dass Ihr Geburtsland Argentinien durch Ausrottung (Genozid) der Indianer erobert wurde und bezeichnen uns, die wir uns gegen eine islamistische Invasion wehren, als "ewig gestrige", die mit "dumpfen Parolen" ihre Identität verteidigen.

Im Gegenteil: Wir erinnern uns an die Geschichte, Herr du Mont, und möchten nicht, dass sie sich wiederholt. Wenn Sie auf der Seite der Invasoren (ich spreche hier nicht von den wenigen Asylanten) stehen, so haben Sie das Drehbuch der Regierung gut auswendig gelernt. Ich jedenfalls möchte Sie nicht als Nachbarn haben.

Im Januer 2016 hatte Mercdes-Boss Dieter Zetsche erklärt:

Menschen, die die gefährliche Reise nach Europa gewagt und dabei alles hinter sich gelassen hätten, kämen nicht wegen der Sozialleistungen nach Deutschland, sondern um etwas aufzubauen. Angesichts des immer drängender werdenden Fachkräftemangels könnten die Flüchtlinge helfen, ein "zweites deutsches Wirtschaftswunder" auf die Beine zu stellen. "Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes und überall in unserem Land", sagte der Daimler-Chef und bekräftigte ein kurz zuvor gegebenes Interview.


Ein halbe Jahr später schreibt der Spiegel
Anders als die Bahn, die die Kursteilnehmer direkt für den eigenen Bedarf ausbildet, denkt man bei Daimler jedoch nicht daran, die Brückenpraktikanten anschließend fest einzustellen. Sie haben allerdings die Chance, sich als Auszubildende zu bewerben. Dafür sind extra 50 Plätze bereitgestellt. ..... "Für Festanstellungen haben wir etablierte Bewerbungsverfahren, um allen Bewerbern die gleichen Chancen zu geben", sagt Wihofszki.
"Satanische und homosexuelle Frisuren"
sind im Iran verboten.
Friseuren, die sie kreieren,
wird die Lizenz entzogen.  
Impressum:
Erik Kothny. 131/9, Moo 5, Soi 12, Naklua Rd, Banglamung, Chonburi 20150, Thailand,
                                                     kothny@hotmail.de, +66 851519163
Zurück zum Seiteninhalt